N26 (number26) Girokonto

 

Number26 Girokonto

Kostenloses online Girokonto mit einigen Extras und Innovationen

N26 (ehemals number26) ist ein junges Finanzunternehmen aus Berlin, welches inzwischen über eine eigene Banklizenz verfügt. Das N26 online Konto wird komplett kostenlos angeboten und ist mit einer guten Mastercard (Debit) Kreditkarte ausgestattet. Inzwischen wird nun auch eine normale Bankkarte (Maestro) kostenlos zum Konto angeboten.

Wir haben das number26 Girokonto getestet und stellen hier die Vor- und Nachteile des Angebotes vor. Dennoch bleibt ein kostenloses Konto bei der DKB für die meisten Personen vermutlich die bessere Wahl.

Leider hat N26 inzwischen bereits häufiger seine Konditionen verschlechtert. Die Zahl der kostenlosen Abhebungen wurde begrenzt und eine Fremdwährungsgebühr fällt beim Geld abheben im Ausland (nicht bei Kartenzahlungen) an. o2 Banking bietet inzwischen das interessantere online Konto an.

 

Kostenloses Girokonto von N26 im Test

Der erste Unterschied zwischen dem Konto von N26 (ehemals number26) ist die Kontoeröffnung. Die Kontoeröffnung erfolgt komplett online und ist innerhalb von wenigen Minuten inkl. der notwendigen Legitimationsprüfung zu schaffen. Die Identifikationsprüfung kann über die Webcam am Smartphone, Tablet oder PC erfolgen (Alternativ Postident) erfolgen.

Im Gegensatz zu den "normalen" Direktbanken müssen keine Unterlagen mehr in Papierform ausgedruckt und an die Bank zurückgeschickt werden. Das online Banking kann bequem über eine App auf dem Smartphone gesteuert werden. Allerdings macht das online Banking per APP den Besitz eines eigenen Smartphones zwingend erforderlich.

Kostenloses Girokonto - die Konditionen von number26 in der Übersicht

  N26 - Kostenloses online GirokontoKonto eröffnen
Kontoanbieter Number26 Girokonto
Kontogebühr

0€ - Bedingungslos kostenlose Kontoführung

Bankkarte
0€ - Maestro Karte kostenlos zum Konto
Kreditkarte Mastercard Prepaid
0€ - Debitkarte (Kartenzahlungen werden sofort vom Konto abgezogen)
Gebühr bei Fremdwährung
0% - Bei Zahlungen in nicht € Währungen fällt die übliche Fremdwährungsgebühr nicht an
2. Kreditkarte
Nein - Konto kann nicht als Gemeinschaftskonto genutzt werden
Kostenlos abheben in Deutschland

Ja - An ca. 50.00 Geldautomaten in Deutschland (alle mit MasterCard Zeichen)

(seit 01.09.2016 nur noch 3 mal im Monat kostenlos!)

Kostenlos abheben im Ausland

Ja - Weltweit an allen ca. 1.000.000 Geldautomaten mit MasterCard Zeichen

(In Ländern ohne € als Landeswährung jedoch 1,7% Gebühr für Währungswechsel)

Zinsen Girokonto 0,00% -> besser zusätzlich Sparkonto eröffnen
Zinsen Dispokredit
 8,9% -Schufa-Abfrage für Dispoeinräumung notwendig
Geduldete Überziehung Nein -
Schufa- / Bonitätsprüfung

Ja - Zumindest bei Dispo-Beantragung

Mindestalter

18 Jahre

Extras
  • Schnellste Kontoeröffnung (im Test knapp 10 Minuten)
  • Mastercard (Debitkarte) ohne Fremdwährungsgebühr bei Kartenzahlung
  • Weltweit kostenlos Geld abheben (bzw. Fremdwährungsgebühr beim Abheben)
  • Geld kostenlos einzahlen bei Penny und Real (nur 100€ im Monat)
  • Dispo kann bereits nach wenigen Minuten eingeräumt werden
  • Smartpone erforderlich !
Kontoantrag
Konto eröffnen

Was bietet N26 seinen Kunden?

N26 startete Anfang 2015 mit einer guten Kreditkarte auf den Deutschen Markt. Dem Girokonto fehlten anfangs einige Funktionen, die durch die Extras der MasterCard Kreditkarte (weltweit kostenlos abheben und keine Fremdwährungsgebühr) ausgeglichen wurden.

Number26 überrasschte uns allerdings nach und nach mit der Einführung weiterer kostenlosen Leistungen und bietet nun ein wirklich gutes Konto an, dass inzwischen selbst als Hauptkonto genutzt werden könnte. Seit dem Start des Angebots wird nun auch ein Dispositionskredit angeboten. Außerdem hat number26 auf Kundenwunsch eine kostenlose Maestro Karte mit ins Sortiment aufgenommen und ermöglicht es seinen Kunden kostenlos Bargeld aufs Konto einzuzahlen.

Leider wurde die Möglichkeit der kostenlosen Bareinzahlung aus Kostengründen bereits wieder etwas eingeschränkt. Einige weitere Extras (z.B. unbegrenzt kostenlos Geld abheben in Deutschland) werden zukünftig ebenfalls "abgespeckt". Andere Banken wie z.B. die norisbank führen selber immer mal wieder kleinere Kontoinnovationen ein, haben es allerdings noch nie gewagt einmal gewährte Extras zurückzunehmen. N26 scheint noch in einer Art Findungsphase zu stecken, was negative, aber ebenso positive Auswirkungen mit sich bringt.

Kostenlos Bargeld auf das Number26 Girokonto einzahlen nur noch bis 100€

Kunden von Direktbanken haben häufig keine Möglichkeit kostenlos Bargeld auf ihr Konto einzuzahlen. Bei der comdirect hat man dies Problem z.B. dadurch gelöst, dass die Geldautomaten, Schalter und Einzahlungsautomaten der Commerzbank mitbenutzt werden können. Number26 bietet eine etwas kleinere Lösung an, die aber zumindest für das Einzahlen von kleineren Geldbeträgen ausreichend ist.

Kunden von number26 können u.a. kostenlos bei Penny,Rewe oder Real Geld einzahlen. Dazu wählt man über seine number26 Smartphone App die Einzahlung aus, gibt die gewünschte Summe an und bekommt einen Barcode auf sein Handy geschickt. Dieser Barcode wird dann an der Supermarktkasse gescannt und der einzuzahlende Betrag von der Kassiererin entgegengenommen. Beträge zwischen 50€ und 999€ können auf diesem Weg eingezahlt werden. Bei größeren Beträgen müsste der Vorgang wiederholt werden.

Allerdings können Kunden monatlich nur noch bis zu 100€ kostenlos einzahlen. Bei Beträge darüber hinaus fällt eine Gebühr in Höhe von 1,5% an. Scheinbar muss number26 nun doch etwas auf die "Kostenbremse" treten und schränkt bereits eine der netten Extras wieder etwas ein. Dies ist sehr schade, da die Möglichkeit der Bareinzahlung ein Vorteil gegenüber einigen anderen Direktbanken war. Am besten funktioniert die Bareinzahlung weiterhin beim kostenlosen Konto der norisbank.

Kostenlose Mastercard mit zwei netten Extras

1. Weltweit kostenlos Geld abheben

Viele Direktbanken verzichten auf eigene Geldautomaten und lassen ihre Kunden dafür kostenlos mit der zum Konto gehörenden Kreditkarte Geld abheben. Der Vorteil für die Kunden liegt darin, dass man an keine bestimmte Automaten gebunden ist. Man kann daher nicht nur an Geldautomaten bestimmter Zusammenschlüsse wie z.B. der Sparkassen, Volksbanken oder der Cashgroup Geld abheben, sondern muss nur darauf achten, dass der Geldautomat "kreditkartenfähig" (Mastercard Zeichen am Automat) ist. Dadurch können Kunden von number26 (und auch der DKB und ING DiBa) in Deutschland an ca. 90% aller Geldautomaten gebührenfrei Bargeld abheben. Number26 verzichtet auf eigene Abhebegebühren und bezahlt das sogenannte "Interbankengelt" an den Betreiber des Geldautomaten.

Leider hat number 26 diese Praxis zum 07.09.2016 etwas eingeschränkt und bietet nur noch 3 (unter bestimmten Bedingungen 5 kostenlose Abhebungen im Monat). Andere Banken wie z.B. die DKB bieten seit einigen Jahren eine unbegrenzte Anzahl an Abhebungen an und haben angekündigt, diesen Service beizubehalten.

Vereinzelt fallen (bisher hauptsächlich im Ausland) Fremdgebühren für die Benutzung der Geldautomaten an. Diese Gebühren werden jedoch vor der Abhebung angezeigt und müssen ausdrücklich bestätigt werden oder man müsste den Automaten wechseln. Diese Gebühren haben jedoch nicht nur Kunden der Direktbanken zu tragen, sondern wirklich jede Person, die mit einer Bank- oder Kreditkate Geld abheben möchte (Einzige Ausnahme bisher 1plus Card Santander).

Fremdwährungsgebühr bei Abhebungen

In Deutschland wurde die Anzahl der kostenfreien Abhgebungen also inzwischen begrenzt. In allen anderen Ländern mit dem Euro als Landeswährung (z.B. Frankreich, Portugal oder Spanien) kann weiterhin unbegrenzt kostenlos abgehoben werden. Bei Abhebungen in Ländern mit einer Fremdwährung (z.B. USD in den USA) wird eine Wechselgebühr bzw. Fremdwährungsgebühr in Höhe von 1,7% fürs Geld abheben in Rechnung gestellt. Wer z.B. 100 USD am Geldautomat abhebt, wird mit dem Gegenwert von 101,7 USD auf seinem Girokonto belastet.

2. Keine Fremdwährungsgebühr bei Kartenzahlungen im Ausland

Kartenzahlungen sind in Euro bei fast jeder EC- oder Kreditkarte kostenlos. Zahlt man jedoch in einer anderen Währung als Euro (z.B. in den USA in $ oder in Großbritannien in Pfund), so verlangen die meisten Banken eine Fremdwährungsgebühr von 1% bis 2%.

Diese auch Auslandseinsatzentgelt genannte Gebühr fällt bei number26 nicht an, warum sich das Konto auch ideal als Zweitkonto für den Urlaub eignet. Man muss nur etwas Geld auf dem Konto liegen haben oder kurz vor der Reise hin überweisen und spart sich die Fremdwährungsgebühr. Eine weitere Kreditkarte ohne Auslandsentgelt ist die o.g. 1plus Card.

Konto auf Guthabenbasis oder Dispokredit möglich?

Das number26 Girokonto wurde bis vor Kurzem "nur" auf Guthabenbasis angeboten. Inzwischen ist die Einrichtung einer Kredlinie möglich. Ist ein Dispositionskredit gewünscht, muss man der Bonitätsprüfung (durch die Einwilligung zur Schufa-Anfrage) zustimmen.

Auch in Sachen Dispokredit geht number26 etwas andere Wege als die übrigen Anbieter von Girokonten. Beantragt man einen Dispokredit und stimmt der Schufa-Anfrage zu, wird anhand der bei der Schufa gespeicherten Daten und aufgrund der vergangenen Kontobewegungen bzw. des Nutzungsverhaltens in wenigen Minuten über den Kreditantrag und die Höhe des Kreditrahmens entschieden. Ein möglicher Dispo wird bereits nach wenigen Minuten eingerichtet und kann im Anschluss sofort genutzt werden.

number26 ist also nicht nur in Sachen Kontoeröffnung der schnellste Ambieter.

Welche Nachteile hat das number26 Girokonto?

Bisher haben wir nur die vielen Vorteile des Girokontos und der Kreditkarte von number26 erwähnt, aber welche Nachteile existieren:

  • Smartphone notwendig. Außerdem wird das Konto aufgrund der Steuerung über eine App einigen Personen zu modern sein
  • Scheck einreichen nicht möglich. Bisher kann man keine Schecks bei number26 einlösen und seinem Konto gutschreiben lassen.
  • Kein Gemeinschaftskonto - Das Konto kann nicht für Paare oder zwei Personen eröffnet werden (nur Einzekonto!)
  • Debit Kreditkarte - Die Kreditkarte hat keinen Kreditrahmen. Kartenzahlungen werden sofort dem Konto belastet. Teilweise kann dies zu Problemen bei Kautionsbuchungen führen (z.B. bei Mietwagen).

Die Mängelliste zum Konto war Anfang 2015 deutlich länger. Number26 hat durch seine Innovationskraft und das Eingehen auf Kundenwünsche einige Nachteile ausgebessert. Viele andere Direktbanken könnten viel von der Arbeitsweise von number26 lernen, denn leider gehen nicht alle Banken so schnell auf Kundenwünsche und schaffen Lösungen für Probleme.

Allerdings rudert number26 inzwischen in einigen Bereichen wieder etwas zurück. Das junge Unternehmen möchte aus Kostengründen die kostenlosen Einzahlungsmöglichkeiten einschränken. Ärgerlich für alle Personen, die das Konto extra wegen der Möglichkeit der Bareinzahlung eröffnet haben. Als Kunde hat man daher keine Garantie, dass bestimmte "Spezials" des Kontos wirklich langfristig angeboten werden. Solch eine Garantie bietet allerdings auch kein anderes Girokonto.

Fazit Girokonto Number26:

Wir haben das Girokonto von number26 nun bereits einige Monate im Test und sind von den Innovationen angetan. Die Eröffnung des Konto war ein Highlight. Noch nie war es möglich ein Konto in so kurzer Zeit zu eröffnen. Die Kreditkarte erreichte uns nach wenigen Tagen (ca. 3) per Post. Wirklich toll ist die Möglichkeit an fast jedem Geldautomaten in Deutschland kostenlos Geld abzuheben, wobei einige andere Banken (z.B. DKB )in diesem bereich noch besser sind.

Die fehlende Fremdwährungsgebühr bei Kartenzahlungen ist ein Extra, dass bei anderen Banken nicht vorhanden ist oder wieder abgeschafft wurde (weitere Ausnahme: 1plus Card Santander).

Durch die Einführung der kostenlosen Maestro-Karte kannn man das online Konto mit einigen kleineren Einschränkungen selbst als Hauptkonto nutzen. Unsere noch Anfang 2015 geäußerte Kritik an dem online Konto mussten wir daher nach und nach revidieren.

Für wen ist das Konto zu empfehlen?

Aufgrund der fehlenden Kontoführungsgebühr kann das Konto problemlos als Zweitkonto genutzt und getestet werden. Alleine um mehr Geldautomaten in Deutschland nutzen zu können oder sich die Fremdwährungsgebühren im Ausland zu sparen lohnt sich die Kontoeröffnung.

Durch die Einfürhrung der Maestro Karte lässt sich das Konto auch als Hauptkonto nutzen. Das Girokonto hat nun alle Funktionen, die ein Girokonto unser Meinung nach haben muss und bietet über die MasterCard Kreditkarte noch einige nette Extras, die die meisten anderen Banken nicht bieten.

Dennoch gibt es insgesamt bessere Angebote (z.B. norisbank oder norisbank). Andere Direktbanken haben den Vorteil, dass sie eine deutlich umfangreichere Produktpalette haben. Bei anderen Banken kann man z.B. noch Geld anlegen (Tagesgeldkonto, Depotkonto) oder Kredite aufnehmen (z.B. Autokredit oder Baufinanzierung). Leistungen, die number26 zumindest aktuell noch nicht bietet.

Außerdem wurde die Möglichkeit der kostenlosen Bareinzahlungen inzwischen wieder etwas eingeschränkt. Number26 scheint noch einen "Findungsprozess" zu durchlaufen.

Ist das Girokonto als Hauptkonto geeignet?

Dieser Kritikpunkt wird für viele jüngere Personen sicherlich nicht zählen, doch für uns Tester ist es noch nicht vorstellbar sämtliche Geldangelegenheiten über ein "Smartphone Konto" abzuwickeln. Dies liegt nicht am fehlenden Vertrauen in number26 (außerdem würde sowieso die deutsche Einlagensicherung greifen), sondern ist vielleicht dem Alter jenseits der 30 geschuldet.

Als eines unserer inzwichen vielen Zweitkonten werden wir das Konto jedoch aktiv nutzen und auf kostenloses-konto24.de über weitere Verbesserungen und Innovationen von number26 berichten. Dennoch empfehlen wir aktuell noch ein weiteres Girokonto neben dem Angebot von number26 zu nutzen.