Deutsches Girokonto aus dem Ausland eröffnen

 

Girokonto in DeutschlandEin Girokonto ohne Wohnsitz in Deutschland eröffnen

Viele Deutsche Staatsbürger zieht es ins Ausland. Die Gründe sind vielfältig. Manche Deutsche zwingt der Job zum befristeten Umzug, andere möchten eine gewisse Zeit Auslandserfahrung sammeln und vor allem Rentner ziehen das gute Wetter im Ausland der verregneten Heimat vor. Deutsche, die keinen ständigen Wohnsitz mehr in Deutschland haben, werden als Auslandsdeutsche bezeichnet.

Für diese Personengruppen ist es dennoch oft sinnvoll weiterhin ein deutsches Bankkonto zu besitzen. Wir stellen in diesem Beitrag kostenlose Girokonten vor, die auch dann eröffnet und geführt werden können, wenn der Kontoinhaber nicht (mehr) in Deutschland gemeldet ist.

 

Kostenloses Girokonto mit Wohnsitz im Ausland

Bei folgenden Girokonten ist ein Wohnsitz in Deutschland nicht notwendig. Die Banken bieten die Girokonten auch für im Ausland lebende Personen an. Bei den Anbietern Consorsbank und der Netbank muss man sich jedoch zumindest einmalig zur Kontoeröffnung in Deutschland einfinden. Bei den Direktbanken Comdirect und DKB hat der Antragssteller die Möglichkeit das Girokonto eröffnen zu lassen, ohne nach Deutschland reisen zu müssen (siehe dazu Identifikationsverfahren weiter unten).

 

  Testsieger      
  DKB Comdirect Consorsbank Netbank
Kontoanbieter Konto DKB Konto Comdirect Consorsbank Girokonto

Netbank

Kontoführungsgebühren 0€ 0€ 0€ 3,50€
Anzahl Kontoinhaber maximal 2 maximal 2 maximal 2 maximal 2
Bankkarte/ EC Karte
V-Pay EC Karte 0€ V-Pay EC Karte 0€ V-Pay EC Karte 0€ Maestro 0€
Partnerkarte kostenfrei kostenfrei kostenfrei kostenfrei
Kreditkarte VISA Karte 0€ VISA Karte 0€ VISA Karte 0€ MasterCard Kreditkarte 20€ p.a.
Partnerkreditkarte 0€ 0€ 0€ 20€
Kontoeröffnung für Deutsche im Ausland
Möglichkeiten der Identitätsprüfung        
Postident in Deutschland
Notar/Bank im Ausland X X X
Kostenlos Geld abheben        
Kostenlos abheben in Deutschland (Automaten)
ca. 50.000 ca. 9.000 ca. 50.000 (90% aller Automaten) ca. 2.900
Kostenlos abheben im Ausland
Ja, an ca. 1 Mio Automaten Ja, an ca. 1 Mio Automaten Ja, aber 1,75% Gebühr bei Fremdwährung (nicht €)
Mit Kreditkarte 5x p.m. überall
Zinsen Dispokredit
6,9%

6,5%

7,75% /
Erreichbarkeit Callcenter

24/7

030 - 120 300 01

24/7

04106 - 708 25 00

Mo-Fr 7-22.30, Sa-So 9-20

0911 - 369 90 00

24/7

040 / 380 83 888

Besonderheiten

Weltweit kostenlos Geld abheben

Sogar Fremdwährungsgebühr bei Kartenzahlungen vermeidbar

Aktuell mit 50€ Bonus für die Nutzung des Kontos (kein Gehalt notwendig)   Mit Geldeingang über 400€ nur 1€ Kontogebühr
Hinweis zur Eröffnung Postident in Deutschland oder Videoident vom PC mit WebCam aus
Postident in Deutschland oder Videoident vom PC mit WebCam aus Eröffnung nur mit Besuch (Postident) in Deutschland möglich Eröffnung nur per  Postident in Deutschland möglich
Weitere Informationen
Informationen Informationen Informationen Informationen

Wie erfolgt die Identitätsprüfung bei den Girokonten?

In Deutschland tätige Banken müssen nach dem "Kenne-Deinen-Kunden" Prinzip verfahren und eine Identitätsprüfung durchführen (lassen). Diese Prüfung soll unter anderem die Möglichkeit der Geldwäsche über ein nicht zuordbares oder anonymes Konto verhindern.

Postidentverfahren in einer deutschen Postfiliale

Direktbanken, ohne eigene Filialen und somit Mitarbeitern vor Ort, greifen meist auf das Postidentverfahren zurück, bei dem eine Postmitarbeiter die Identitätsprüfung anhand des Personalausweises oder Reisepasses vornimmt. Bei allen weiter oben vorgestellten Girokonten erfolgt die Legitimationsprüfung ebenfalls über das genannte Verfahren. Die DKB und Comdirect erlauben zusätzlich ein weiteres Verfahren, damit im Ausland wohnende Personen nicht extra für die Kontoeröffnung nach Deutschland kommen müssen.

Legitimation- bzw. Identitätsprüfung im Ausland bei DKB oder Comdirect

Interessenten der DKB Bank oder der Comdirect haben die Möglichkeit anstatt das Postidentverfahrens, ein Videoident Verfahren durchzuführen zu lassen. Bei diesem Verfahren legitimiert man sich vor seiner Webcam (PC, Smartphone oder Tablet PC). Eine schnelle Internetverbindung ist daher notwendig. Zusätzlich wird ein Programm zur Videotelefonie wie z.B. skype benötigt. Die Banken stellen jedoch Anleitungen nach der Kontoeröffnung zur verfügung und Helfen bei Bedarf ebemfalls mit Ansprechpartnern im Callcenter.

Das Videoident-Verfahren kann auch von Interessenten in Deutschland genutzt werden. Den größten Vorteil erhalten jedoch Personen im Ausland, die ein deutsches Konto eröffnen wollen. Bei beiden Banken kann die Identitätsprüfung per WebCam jedoch nur mit deutschen Ausweispapieren durchgeführt werden. Als Ausweispapier gilt ein Personalausweis oder ein Reisepass. Die Ausweispapiere müssen gültig sein (nicht abgelaufen!).

Kann im Ausland kostenlos Geld abgehoben werden?

Die meisten inländischen Banken erlauben ihren Kunden in Deutschland an den zur Bank (oder einem Kooperationspartner) gehörenden Geldautomaten kostenlos Bargeld abzuheben. Wohnt man jedoch im Ausland, so nützt einem die Möglichkeit in Deutschland kostenlos Geld abzuheben wenig. Bei den oben genannten Banken haben sämtliche Kunden jedoch dauerhaft die Möglichkeit im Ausland kostenlos Bargeld abzuheben.

Gebühren für die Abhebungen fallen nicht an. Die DKB hat jedoch ihre Konditionen leicht überarbeitet. Ohne einen monatlichen Geldeingang darf nur noch in allen Ländern mit dem Euro kostenlos Geld abgehoben werden. In anderen Ländern würde eine Fremdwährungsgebühr in Höhe von 1,75% auf den abgehobenen Betrag anfallen.

Mit einem Geldeingang von mindestens 700€, der auch durch mehrere kleinere Beträge zustande kommen kann, zählt man bei der DKB bereits als Aktivkunden und erhält folgende Extras:

  • Weltweit kostenlos Geld abheben, ohne das die 1,75% Fremdwährungsgebühr anfallen.
  • Keine bei Kartenzahlungen übliche Fremdwährungsgebühr bei Zahlungen in einer anderen Währung als Euro.
  • Notfallpaket im Ausland: Bei Kartendiebstahl erhält man kostenlos und sehr kurzfristig eine Ersatzkarte und auf Wunsch Bargeld per Kurier.

Neukunden erhalten generell im ersten jahr die Konditionen eines Aktivkunden. Ab dem zweiten Jahr müsste man einen Geldeingang über 700€ im Monat haben, um die Extras nutzen zu können. Das Girokonto bleibt allerdings auch ohne einen Geldeingang kostenlos und bleibt eine Empfehlung.

Welches Konto ist das beste für Auslandsdeutsche

Wie bereits erwähnt, können wir das Girokonto der DKB besonders hervorheben. Mit den Girokonten der Comdirect und der Consorsbank wird man ebenfalls ein gutes Auslandskonto erhalten, aber die DKB hat zumindest die Nase vorn, wenn man einen Geldeingang von mindestens 700€ im Monat darstellen kann. Eigenüberweisungen sind dabei selbstverständlich möglich.

Der große Trumpf der DKB für für Personen, die ihren Wohnsitz in einem "nicht €-Land", also außerhalb der europäischen Wirtschafts- und Währungsunion (EWWU) haben, ist die Möglichkeit um die übliche Fremdwährungsgebühr bei Kartenzahlungen herumzukommen. Normalerweise fällt bei jeder Kartenzahlungen in einer Fremdwährung (aus Sicht eines Deutschen Bankkunden, der gewohnt ist in Euro zu zahlen) eine Fremdwährungsgebühr an. Bei den meisten Karten liegt diese Gebühr zwischen 1% und 2% und bezieht sich auf den Einkaufswert. 

Die DKB verzichtete jedoch als einziger Anbieter auf die Auslandseinsatzgebühr bzw. Fremdwährungsgebühr, wenn man den angesprochenen Geldeingang auf dem Girokonto hat. Personen die z.B. in England, Thailand oder den USA leben oder zumindest Urlaub machen, können auch dort mit der Kreditkarte kostenlos bezahlen. Zusätzlich kann weltweit kostenlos Bargeld abgehoben werden. 

Inzwischen verzichtet ebenfalls die Santander Bank bei der 1plus card auf die Fremdwährungsgebühr. Die kostenlose Kreditkarte können wir daher nicht nur allen Deutschen im Ausland ans Herz legen. Eine Beantragung der Karte ist aus dem Ausland über das Internet problemlos möglich, allerdings muss für die Identitätsprüfung das Postident-Verfahren nutzen, so dass man sich zumindest einmal in eine Postfiliale in Deutschland begeben muss (Übersicht Karten zum Geld abheben im Ausland)

 

Fazit: Für uns bietet die DKB das beste Girokonto für Personen, die im Ausland leben (oder oft im Ausland Urlaub machen) und dort ab und zu Geld abheben wollen, wenn die Möglichkeit besteht mindestens 700€ im Monat auf das Konto (und zurück) zu überweisen. Um weltweit kostenlos Geld abheben zu können und keine Fremdwährungsgebühr bei Kartenzahlungen zahlen zu müssen, ist dieser Geldeingang notwendig.

Andere Banken bieten selbst bei Kontoführungsgebühren oder bei einem hohen Gehaltseingang nicht solche Extras an. Wer jedoch keine Möglichkeit hat diesen Geldeingang darzustellen, sollte sich das Girokonto der comdirect ansehen, welches ebenfalls aus dem Ausland eröffnet werden kann und ohne Kontoführungsgebühren angeboten wird.

 

Erreichbarkeit der Banken aus dem Ausland

Alle vorgestellten Girokonten können bequem per Onlinebanking aus dem Ausland geführt werden. Die Callcenter der DKB  und Comdirect sind an 7 Tagen der Woche rund um die Uhr besetzt. Das Callcenter der Consorsbank ist dagegen nachts nicht besetzt. Interessenten müssen sich überlegen, ob die Erreichbarkeit durch eine eventuelle Zeitverschiebung zum Wohnort für sie ausreichend ist.

Wer darf eine Legitimationsprüfung im Ausland durchführen?

Bis vor Kurzem konnten sich Kunden der DKB auch im Ausland bei einem Notar legitimieren. Durch die Einführung des Webident Verfahrens ist dieses Angebot jedoch nicht mehr notwendig. Nachdem der Kontoeröffnungsantrag ausgefüllt und die Identitätsprüfung per WebCam (dauert ca. 5 Minuten) durchgeführt wurde, müssen nur noch die Unterlagen zur Bank nach Deutschland geschickt werden. Die Erstellung der EC- und Kreditkarten dauert in der Regel 1 bis 2 Wochen. Für den Versand ins Ausland kommen unter Umständen noch einige Tage Wartezeit hinzu.

Aufgrund neuer Technologien wie z.B. dem Webident-Verfahren ist es inzwischen kein Problem mehr ein deutsches Girokonto aus dem Ausland zu eröffnen.