HypoVereinsbank Girokonto

 
Hypo Vereinsbank Girokonto

Die HypoVereinsbank und ihre Geschichte

Die HypoVereinsbank wurde 1998 durch die Fusion der Bayerischen Vereinsbank mit der Bayerischen Hypotheken- und Wechsel-Bank erschaffen.

Hauptsitz des Unternehmens ist München, auch wenn die Bank seit 2005 zu der internationalen Bankengruppe Unicredit gehört.

Die HypoVereinsbank ist eine der größten Privatbanken in Deutschland und bietet neben privaten Girokonten auch Geschäftskonten, Tagesgeldkonten und weitere Finanzprodukte an.

 

Kostenloses Girokonto bei der HypoVereinsbank?

Die HypoVereinsbank bietet inzwischen leider nur noch für Personen unter 26 Jahren ein kostenloses Girokonto an (zum Startkonto der HypoVereinsbank). Alle anderen Personen müssten Kontoführungsgebühren von mindestens 4,90€ bezahlen, weshalb wir empfehlen würden in unserem Girokonto Vergleich nach einer Alternative zu suchen.

Die Hypo Vereinsbank unterhält ca. 500 Filialen in Deutschland, in denen sich Kontoinhaber beraten lassen oder kostenlos Geld aufs Konto einzahlen können. Filialen vor Ort lernen die meisten Bankkunden erst bei "Problemen" zu schätzen. Ist zum Beispiel die Girokarte defekt, so kann auch gegen Vorlage des Personalausweises Geld abgehoben werden. Bei den Direktbanken müsste erst eine neue Karte beantragt werden, die frühestens nach einigen Tagen beim Kunden eintrifft. Allerdings verursachen die Filialen auch Kosten, die auf die Kunden umgelegt werden. Es gibt allerdings weiterhin kostenlose Konten bei Filialbanken.

HypoVereinsbank Girokonto - die Konditionen in der Übersicht

  HypoVereinsbank - Kostenpflichtiges GirokontoKonto eröffnen
Kontoanbieter Hypo Vereinsbank
Kontogebühr

ab 4,90€ - Onlinekonto für 4,90€. Sonst 9,90€ (PlusKonto) bzw. 14,90€ (Exklusivkonto)

Bankkarte
5€ - HVB EC-Karte (girocard). Karten bei teureren Konten inkl.
2. Bankkarte
5€ - Zweite HVB EC-Karte z.B. beim Gemeinschaftskonto
Kreditkarte  (auf Wunsch)

15€ - jährlich für MasterCard classic (oder diese kostenlose Kreditkarte)

Bei PlusKonto bzw. Exklusivkonto Mastercard inklusive

Kreditkarte Fremdwährung 1,75% - (Bei Zahlungen in nicht € Währungen)
2. Kreditkarte
15€ - jährlich für Master Card classic für zweiten Kontoinhaber
Kostenlos abheben in Deutschland

Ja - An ca. 9.000 Geldautomaten der Cashgroup (Commerzbank, Deutsche Bank u.a.)

Kostenlos abheben im Ausland
Ja - an allen Automaten der unicredit Group (ca. 26.000)
Zinsen Girokonto 0% -> besser ein zusätzliches Sparkonto eröffnen
Zinsen Dispokredit
10,63%
Geduldete Überziehung 10,63%
Startguthaben

50€ - 50€ Prämie in Form eines Amazon Gutscheins beim ExclusivKonto

Mindestalter

18 Jahre

Besonderheiten
  • Filialbank (Kostenlos Geld einzahlen bzw. Beratung vor Ort)
  • Motiv auf EC Karte möglich
TAN Verfahren HypoVereinsbank iTAN bzw. mTAN - TAN als SMS aufs Handy oder iTAN als Liste. Außerdem HBCI bzw. FinTS
Kontoantrag
Konto eröffnen
Startkonto (kostenlos bis 26 Jahre) Konto eröffnen

Stärken und Schwächen des Girokontos der HypoVereinsbank

Für eine Filialbank bietet die Hypo Vereinsbank ordentliche Konditionen an, allerdings erhalten nur Personen unter 26 Jahre ein kostenlose Konto. Der Zinssatz des Dispositionskredites liegt leicht über dem Niveau anderer Filialbanken aus unserem Girokonto Vergleich. Aufgrund der Einführung von Kontoführungsgebühren bei der HypoVereinsbank gibt es unserer Meinung nach viele bessere Angebote an Girokonten.

Kostenlos Geld abheben an allen Automaten der CashGroup 

Cash Group abhebenIm Inland ist die kostenlose Baregeldversorgung durch die Zugehörigkeit zur Cashgroup (u.a. Postbank, Deutsche Bank, Commerzbank) gesichert. Kunden können somit nicht nur die eigenen Geldautomaten der HypoVereinsbank, sondern ebenfalls die Automaten der zur Cashgroup gehörenden Kreditinstitute kostenlos nutzen.

Die Zusammenarbeit der Cashgroup beschränkt sich allerdings nur auf Verfügungen am Geldautomaten. Bargeld auf sein Girokonto der HypoVereinsbank einzahlen kann man nicht an einem Automaten eines fremden Kreditinstitutes. Abhebungen sind außerdem nur mit der normalen Kontokarte (girocard) und nicht mit der Kreditkarte kostenfrei.

Kostenlos Geld abheben im Ausland

Die HypoVereinsbank wurde vor einigen Jahren von der italienischen Bankengruppe Unicredit übernommen. Im Ausland können Kunden der HypoVereinsbank daher mit ihrer Bankkarte an allen Banken der Unicredit Gruppe kostenlos Bargeld abheben. Die Unicredit Gruppe ist besonders in Süd-Europa weit verbreitet, hat allerdings keine Geldautomaten oder Partnerbanken außerhalb Europas.

Weiter unten nennen wir alle Länder (und die jeweiligen Banken) in denen Kunden der HypoVereinsbank die Möglichkeit haben gebührenfrei am Geldautomaten zur verfügen. Abhebungen sind nur bei den jeweiligen Partnerbanken kostenfrei möglich.

Kostenloses Girokonto nur mit Kundenprogramm valyou

 

Leider hat die HypoVereinsbank in den letzten Jahren Kontoführungsgebühren eingeführt und diese 2019 noch erhöht. Als einen gewissen Ausgleich zu den erhöhten Gebühren hat die Bank ein Vorteilsprogramm namens valyou eingeführt. Treue Kunden werden durch die Reduzierung der Kontoführungsgebühr belohnt. 

Wer sein Girokonto als Gehaltskonto nutzt, mindestens 75.000€ bei der Bank angelegt hat und mindestens 5 Prodkute der Bank (z.B. Fondssparen, Kreditkarte, Immobilienfinanzierung usw.) nutzt, wird sogar komplett von der Kontoführungsgebühr befreit. Wer sowieso treuer Kunde der HypoVereinsbank ist und seine Bank nicht wechseln möchte, sollte unbedingt an dem Programm teilnehmen und Gebühren sparen.

Alle anderen Personen sollten besser ein günstigeres oder generell kostenloses Girokonto wählen und für weitere Bankprodukte (z.B. Fondssparen oder Kredite) immer den besten und günstigsten Anbieter wählen und nicht zwingend alles bei nur einer Bank abschließen.

Alle Bedingungen zum Vorteilsprogramm finden Sie hier

Fazit Girokonten HypoVereinsbank:

Leider bietet die HypVereinsbank inzwischen nur noch kostenpflichtige Kontenmodelle an. Um Kontoführungsgebühren zu sparen, würden wir daher ein Girokonto bei einer anderen Bank eröffnen. Wer eine Kreditkarte wünscht und nicht 15€ im Jahr bezahlen möchte, der kann außerdem auf einen der vielen kostenlosen Anbieter ausweichen (Übersicht kostenlose Kreditkarten) oder direkt ein Konto mit kostenloses Kreditkarte eröffnen (z.B. Norisbank).

Wer ein Konto bei einer Filialbank wünscht, dem empfehlen wir das Girokonto der Postbank, welches allerdings erst bei einem monatlichen Geldeingang von mindestens 3.000€ kostenlos wird. Weniger Extras, aber ein kostenloses Konto bereits ab einem Geldeingang von nur 1.200€ im Monat, bietet die Commerzbank. Noch bessere Konditionen, aber keine Filialen, bieten viele Direktbanken wie z.B. die Norisbank oder comdirect.

Aufgrund der unvermeidbaren Kontoführungsgebühr zwingt sich die Kontoeröffnung bei der Hypovereinsbank nicht auf. Das Vorteilsprogramm valyou hilft seine Gebühren etwas zu redzuzieren,, allerdings ist man damit verleitet alle seine Finanzprodukte über die HypoVereinsbank abzuschließen, was sehr oft schlechtere Konditionen als bei der Konkurrenz bedeutet.

Wir würden eine andere Bank als die HypoVeiensbank empfehlen. Außerdem vor der Kreditaufnahme oder der Geldanlage generell weitere Angebote eingeholt und miteinander verglichen werden. Vorteilsprogramme wie valyou sind auf dem ersten Blick bequem und von Vorteil für den Kunden, nützen finanziell allerdings eher nur der Bank.

Kostenlos Geld abheben in folgenden Ländern:

  • Bulgarien - Unicredit Bulbank
  • Deutschland - HypoVereinsbank
  • Italien - Unicredit
  • Kroatien - Zagrebacka Banka
  • Österreich - Bank Austria
  • Polen - Bank Pekao
  • Rumänien - Unicredit Tiriac Bank
  • Russland - Unicredit Bank
  • Serbien - Unicredit Bank
  • Slowakei - Unicredit Bank
  • Slowenien - Unicredit Bank
  • Tschechische Republik - Unicredit Bank
  • Türkei - Yapi Kredi
  • Ukraine - Unicredit Bank + Ukrsotsbank
  • Ungarn - Unicredit Bank

Bei folgenden Banken kann mit der normalen EC-Karte der HypoVereinsbank kostenlos Geld abgehoben werden. Bevor im Ausland Geld abgehoben werden kann, muss allerdings ein persönliches Limit eingerichtet werden. Die Karte muss also vor der Verwendung im Ausland freigeschaltet werden. Dies kann in der Filiale, telefonisch oder mittels Internetbanking beantragt werden.