Consorsbank Girokonto

 

Consorsbank-GirokontoKostenfreies Girokonto mit Mindestgeldeingang und guter Bargeldversorgung

Die Consorsbank (ehemals Cortal Consors) ist eine Tochter der französischen Großbank BNP Paribas und hat in Deutschland bereits über eine Million Kunden.

Bis vor einigen Jahren wurden hauptsächlich Depot und Tagesgeldkonten angeboten. Das erst später verfügbare Girokonto bestach anfangs mit sehr guten Konditionen, aber leider hat die Direktbank die Konditionen inzwischen überarbeitet.

Die Consorsbank bietet ein insgesamt gutes Girokonto an, welches bei einem Geldeingang bestimmter Höhe ohne Kontoführungsgebühren geführt und mit einer VISA-Karte ausgerüstet ist. Mit der Visa Karte kann nicht nur in Deutschland, sondern im gesamten Euro-Raum kostenlos Geld abgehoben werden. Wir zeigen in diesem Artikel die Stärken und Schwächen der Consorsbank und nennen Alternativen.

 

Kostenloses Girokonto der Consorsbank

Wie bei den meisten Direktbanken wird das Girokonto der Consorsbank ohne Kontoführungsgebühr geführt, wenn jeden Monat ein Geldeingang bestimmter Höhe auf dem Konto eingeht. Bei der Consorsbank liegt der Mindestgeldeingang bei 700€ im Monat. Besonders punkten kann die Direktbank mit ihrer Visa Karte. Mit der Karte kann man in allen Ländern mit dem Euro als Landeswährung kostenlos Geld am Geldautomaten abheben. Genau wie bei der DKB und ING übernimmt die Bank die Abhebegebühren, sodass alleine in Deutschland 90% aller Geldautomaten kostenlos genutzt werden können.

Leider hat die Consorsbank inzwischen die auch bei vielen anderen Banken übliche Fremdwährungsgebühr eingeführt. Bei Kartenzahlungen und ebenfalls bei Abhebungen in einer anderen Währung als Euro fallen somit Gebühren an. Wir würden daher inzwischen die Girokonten der DKB oder comdirect vorziehen, die ein noch etwas besseres Gesamtpaket bieten. So ist es bei der Consorsbank zum Beispiel nicht möglich kostenlos Bargeld einzuzahlen oder Großbeträge abzuheben.

Consorsbank Girokonto - Konditionen auf einem Blick

  Consorsbank - Kostenloses GirokontoKonto eröffnen
Kontoanbieter Consorsbank Girokonto
Kontogebühr 0€ - Keine Kontoführungsgebühr mit 700€ Geldeingang oder bis 28 Jahre (sonst 4€ p.M.=
Bankkarte
1€ - EC Karte (V-Pay) 1€ monatlich. Muss nicht bestellt werden
2. Bankkarte
1€ - EC Karte (V-Pay) auch für zweiten Kontoinhaber (z.B. beim Gemeinschaftskonto) kostenpflichtig
Kreditkarte VISA Karte(auf Wunsch)
0€ - VISA Karte (Debitkarte: Umsätze werden sofort dem Girokonto belastet)
Kosten Kreditkarte in Fremdwährung
1,75% - Fremdwährungsgebühr bei Bezahlungen und Abhebungen in einer Fremdwährung (in Euro kostenlos)!
2. Kreditkarte
0€ - Kostenlose VISA Karte auch für eventuellen zweiten Kontoinhaber
Kostenlos abheben in Deutschland
Ja - An ca. 58.000 Geldautomaten.
Kostenlos abheben im Ausland
Weltweit -  An ca. 1 Million Geldautomaten (In € kostenlos. In Fremdwährung wie z.B. USD 1,75%)
Zinsen Girokonto 0% -> Zum Sparen am besten ein Tagesgeldkonto eröffnen
Zinsen Dispokredit
7,75%
Geduldete Überziehung 7,75%
Startguthaben

Nein - Startguthaben pausiert

Mindestalter

18 Jahre

TAN Verfahren Consorsbank

pushTAN - Die Consorsbank unterstütz nur noch pushTAN (mit Consorsbank-Secure-App)

Besonderheiten
  • In € im In- und Ausland kostenlos Geld abheben
  • EC-Karte kostenpflichtig
  • Beträge zwischen 1.000€ und 25.000€ bei Reisebank abhebbar (0,25%, aber mind. 19€)
  • Beträge zwischen 1.000€ und 25.000€ bei Reisebank einzahlbar (7,50€ je 5.000€)
Kontoantrag
Konto eröffnen

Wie sind die Konditionen des Girokontos zu beurteilen?

Das Girokonto der Consorsbank bietet insgesamt gute Konditionen an. Das Girokonto wir kostenlos angeboten, wenn der geforderte Geldeingang auf dem Girokonto eingeht. Außerdem ist der Dispositionskredit als günstig anzusehen, auch wenn die Top-Direktbanken (comdirect, DKB und ING) noch bessere Konditionen bieten.

Die Consorsbank bietet neben einer kostenpflichtigen Bankkarte ebenfalls noch eine VISA Karte kostenlos zum Konto an. Bei der Karte handelt es sich, genau wie bei der ING, um eine Debitkarte, bei der Kartenzahlungen sofort vom Girokonto abgebucht werden. Bei einer echten Kreditkarte würden die Umsätze gesammelt und nur einmal im Monat vom Girokonto abgebucht werden. Ob eine Debitkarte oder eine echte Kreditkarte die bessere Wahl ist, ist sicherlich Geschmackssache.

In Deutschland fast überall kostenlos Geld abheben

Ein sehr schönes Extra der VISA Karte ist die Möglichkeit in Deutschland und in der gesamten €-Zone kostenlos Bargeld abzuheben. Kunden können an allen Automaten mit VISA Zeichen (90% aller Automaten in Deutschland) gebührenfrei Bargeld abheben. In Deutschland stehen Kunden der Consorsbank somit ca. 50.000 Geldautomaten (auch fast alle der Sparkassen und Volksbanken) zur Verfügung. Dieses Extra wird ansonsten nur von der DKB, ING oder N26 angeboten. Die empfehlenswerte Comdirect bietet zwar im Ausland ebenfalls kostenlose Abhebungen an, jedoch muss man sich in Deutschland auf die "nur" 9.000 Automaten der Cash Group (Commerzbank, Deutsche Bank usw.) beschränken.

(Einige wenige Geldautomaten verlangen eine zusätzliche Abhebegebühr. Diese Gebühr wird direkt vor der Abhebung auf dem Display des Automaten angezeigt und müsste bestätigt werden. Diese "Geldautomaten mit Zusatzgebühren" sind jedoch die Ausnahme in Deutschland. Die normale Abhebegebühr (Interbankengeld) wird von der Consorsbank übernommen.)

Bargeld einzahlen und größere Beträge abheben

Bargeld verliert an Bedeutung und für immer weniger Personen ist es erforderlich Bargeld auf ihr Konto einzuzahlen. Wer dennoch ab und zu Bargeld auf sein Girokonto einzahlen muss, ist bei der Consorsbank falsch. Einzahlungen sind nur über eine Fremdbank (z.B. Reisebank) in Form einer Kostenpflichtigen Barüberweisung möglich.

Schwächen weist die Consorsbank ebenfalls beim Abheben von Großbeträgen (über 4.000€) auf. Beträge die man nicht mehr in wenigen Tagen an einem Geldautomaten abheben kann, kann man als Kunde der Consorsbank immerhin nach Kontaktierung des Kundenservices in einer Filiale der Reisebank abheben. Allerdings zahlt man 0,25% des Abhebebetrages und mindestens 19€.

Andere Banken, wie zum Beispiel die comdirect, Norisbank oder Commerzbank bieten die Einzahlung von Bargeld und ebenfalls das Abheben größere Beträge für den Kunden kostenfrei an. 

Fremdwährungsgebühr bei Einsatz der Kreditkarte im Ausland

Die Consorsbank war eine der wenigen Banken, die beim Einsatz ihrer VISA Karte keine Fremdwährungsgebühr in Rechnung stellte. Für alle Personen, die ab und zu ins außereuropäische Ausland reisen oder im Internet gelegentlich in Fremdwährungen einkaufen, war dies ein großer Vorteil.

Inzwischen verlangt die Consorsbank leider eine Fremdwährungsgebühr bei Kartenzahlungen und als eine der wenigen größeren Direktbanken wird diese Gebühr ebenfalls bei Abhebungen erhoben. Als Alternative bzw. Ergänzung würden wir das Smartphone Konto von N26 empfehlen, bei dessen Kreditkarte bei Kartenzahlungen weiterhin keine Fremdwährungsgebühr anfällt. Die DKB erlässt die Fremdwährungsgebühr inzwischen ebenfalls, allerdings nur im ersten Jahr und später mit einem monatlichen Geldeingang von über 700€. 

Im Artikel Kartenzahlung im Ausland haben wir die Angebote der Banken verglichen und nennen die günstigsten Anbieter für Abhebungen und Kartenzahlungen im Ausland.

Fazit Girokonto Consorsbank

Das Girokonto der Consorsbank kann trotz der Einführung einer Fremdwährungsgebühr, die ja nur bei anderen Währungen als dem Euro anfallen würde, gut als Zweitkonto oder als Hauptkonto eröffnet und geführt werden. Dennoch existieren inzwischen einige Girokonten mit besseren Konditionen, die man gut als Alternative zur Consorsbank nutzen kann. Bei der Nutzung als Hauptkonto bleibt außerdem die Einschränkung, dass man keine Möglichkeit hat kostenlos Bargeld auf sein Konto einzuzahlen. Bei der Abhebung von größeren Beträgen arbeitet die Consorsbank mit der Reisebank zusammen, allerdings verlangt die Consorsbank für diesen Service recht hohe Gebühren

Die Norisbank und ebenfalls die comdirect bieten im Vergleich mit der Consorsbank die klar besseren Hauptkonten an. Als Zweitkonto lassen sich die Schwächen des Girokontos der Consorsbank sicherlich verschmerzen, benötigt man jedoch ein Hauptkonto, sollte man keine Kompromisse eingehen. Banken wie die comdirect oder ING bieten Kunden die Möglichkeit kostenlos Bargeld einzuzahlen und größere Summen gebührenfrei abzuheben. Außerdem bieten sie weitere Vorteile bei der Nutzung des Kontos im Ausland.

Vor- und Nachteile des Girokontos der Consorsbank

  • Kostenloses Girokonto (mit Mindestgeldeingang)
  • Kostenlose VISA-Karte (keine echte Kreditkarte)
  • EC-Karte kostenpflichtig
  • An fast allen Geldautomaten in Deutschland kostenlos Geld abheben
  • Keine Möglichkeit kostenlos Bargeld einzuzahlen
  • Summen ab 5.000€ können nur kostenpflichtig abgehoben werden
  • Fremdwährungsgebühr bei Kartenzahlungen und ebenfalls bei Verfügungen am Geldautomaten