ING Girokonto

 

Bank ING DiBa

Die Direktbank wurde bereits 1965 unter den Namen BSV (Bank für Spareinlagen und Vermögensbildung) gegründet. Im Jahre 2004 wurde der Name ING DiBa gewählt, der seit Ende 2018 auf ING gekürzt wurde.

In Deutschland ist die ING Direktbank mit ca. 7,5 Millionen Kunden die drittgrößte Privatkundenbank. Kerngeschäfte sind Sparanlagen (z.B. Tagesgeld), Girokonten, Verbraucherkredite und das Wertpapiergeschäft.

Neun Jahre in Folge wurde die ING von den Lesern der Zeitschrift €uro zur "Beliebtesten Bank Deutschlands" gewählt. Wir zeigen in diesem Artikel, was das ING Girokonto auszeichnet und in welchem Bereichen kleinere Schwächen liegen.

Man benötigt einen monatlichen Einkommenseingang von mindestens 700€ oder zahlt 4,90€ Kontogebühr. Beim Geldeingang darf es sich nicht um Überweisungen von einem anderen eigenen Konto handeln. Kostenlose Alternative: Norisbank Girokonto.

 

Girokonten der ING im Test

Die ING bietet zwei verschiedene Girokontenmodelle, die sich nur gering voneinander unterscheiden. Das eine Konto richtet sich ausschließlich an Studenten und hat den leichten Vorteil, dass zur Kontoeröffnung ein "Sofortdispo" eingerichtet werden kann. Für ein Dispositionskredit über 500€ muss keinerlei Nachweise erbracht werden. Außerdem ist die Kontoführung bis zur Vollendung des 28ten Lebensjahres kostenlos.

Beim "normalen" Girokonto benötigt man inzwischen einen Einkommenseingang (Rente, Pension, Gehalt) über mindestens 700€, damit keine Kontogebühr anfällt. Gemeinsam haben beide Girokonten, dass eine kostenlose Konto- und Kreditkarte inklusive ist. Kunden der ING DiBa können in Deutschland an über 50.000 Geldautomaten kostenlos abheben. Die Gebühren übernimmt die Direktbank, die damit fehlende eigene Automaten ausgleicht.

ING Girokonto - Konditionen zusammengefasst

  ING - Kostenloses GirokontoKonto eröffnen
Kontoanbieter ING DiBa
Kontogebühr

4,90€ - Keine Kontoführungsgebühr mit Gehaltseingang von mindestens 700€ (oder max 27 Jahre)

Bankkarte
0€ - Kostenlose Girocard (Maestro)
2. Bankkarte
0€ - Zweite Kostenlose Girocard (Maestro) beim Gemeinschaftskonto
Kreditkarte (auf Wunsch)
0€ - Kostenlose VISA Karte (Debitkarte: Abbuchung sofort vom Konto)
Zahlung Kreditkarte in Fremdwährung
1,99% (Gebühr fällt nicht bei Zahlungen in Euro an. Nur im Ausland in z.B. USD)
2. Kreditkarte
0€ - Kostenlos VISA Card bei Gemeinschaftskonto für zweiten Kontoinhaber
Kostenlos abheben in Deutschland
An ca. 50.000 Geldautomaten (Alle Automaten mit VISA Zeichen. Das sind 90% aller Automaten)
Kostenlos abheben im Ausland
An allen Automaten mit Visa Zeichen in der gesamten Euro-Zone
Zinsen Girokonto 0%  -> Zusätzlich kostenloses Tagesgeldkonto eröffnen.
Zinsen Dispokredit
6,99%
Geduldete Überziehung 6,99%
Startguthaben

Nein - Aktuell kein Startguthaben möglich

Mindestalter

18 Jahre

Besonderheiten
  • Gutes Onlinebanking-System
  • Alles kostenlos aus einer Hand möglich (Girokonto, Tagesgeldkonto und auf Wunsch Depotkonto)
  • Kostenlos einzahlen an den wenigen ING Einzahlautomaten (nur Scheine und max. 5.000€)
  • Größere Beträge kostenlos abheben bei der Reisebank
  • Visa Debitkarte (Kartenzahlungen werden sofort dem Konto belastet)
  • Abheben in Deutschland an (fast) allen Geldautomaten kostenlos
TAN Verfahren PushTAN - TAN per ING APP (Banking to go) erzeugen oder photoTAN mit extra Lesegerät (32€)
Kontoantrag (Normal)
Konto eröffnen
Kontoantrag (Student) Konto eröffnen

Stärken und Schwächen des ING Girokontos

Die ING ist eine reine Direktbank. Callcenter und Onlinebanking stehen den Kunden 24 Stunden an 7 Tagen der Woche zur Verfügung. Sämtliche Bankgeschäfte können jederzeit bequem online abgewickelt werden. Das Girokonto kann kostenlos geführt werden. Der benötigte Mindestgeldeingang bzw. Gehaltseingang auf dem Konto muss 700€ im Monat betragen. Die ING möchte sich vermehrt um Gehaltskunden bemühen und Kunden, die das Konto nur als Zweitkonto nutzen, zur Kasse bitten.

Inzwischen bietet nur noch eine Hand voll Direktbanken bedingungslos kostenloses Girokonten mit einer ebenfalls kostenlosen Bank- und Kreditkarte an. Die ING gehörte sehr lange zu dieser besonderen Liga, hat aber 2020 ihre Konditionen überarbeitet. Weiterhin bedingungslose Girokonten finden Sie hier: Girokonto ohne Mindestgeldeingang

Geld einzahlen und größere Summen abheben

Aufgrund der fehlenden eigenen Filialen ist es bei einer Direktbank normalerweise nur schwer möglich  Geld auf sein Girokonto einzuzahlen. Die ING ist daher mit der Reisebank eine Kooperation eingegangen, durch die Kunden der ING größere Summen am Schalter einzahlen oder abheben können. In Geschäftsstellen der Reisebank ist die Bareinzahlung und Abhebung für Kunden der ING inzwischen allerdings nicht mehr kostenlos möglich. Je angefangene 5.000€ fallen 7,50€ an Gebühren an. Wer auf Bareinzahlungen angewiesen ist, sollte sich daher für ein anderes Girokonto (z.B. Commerzbank) entscheiden.

Über die Reisebank können Einzahlungen bis maximal 25.000€ auf das Girokonto getätigt werden. Benötigt man größere Geldbeträge (zwischen 5.000€ und 25.000€), können diese ebenfalls in den ca. 100 Filialen der Reisebank vom ING Konto abgehoben werden. Bei Abhebungen größerer Summen in der Reisebank werden seit Mai 2021 allerdings 0,25%, aber mindestens 19€, verlangt.

(Wenn es nicht ganz eilig ist, kann man auch sein Kartenlimit erhöhen lassen (Callcenter anrufen) und über mehrere Tage hinweg Beträge von maximal 4.000€ abheben, bis man den benötigten Betrag erreicht hat. Wer häufiger größere Beträge Bargeld benötigt oder Bargeld einzahlen muss, sollte sich aufgrund der Konditionsanpassung gegen das ING Girokonto entscheiden).

Einzahlungsautomaten der ING

Die ING hat Deutschlandweit ca. 1.200 eigene Geldautomaten aufgestellt, von den inzwischen zumindest einige mit für Einzahlungen genutzt werden können. Über die Geldautomatensuche der ING (hier) findet man diese "Ein- und Auszahler", die sich unseren Recherchen nach hauptsächlich in größeren Supermärkten und Kaufhäusern befinden. Einzahlungen auf das Girokonto der ING sind kostenlos. Man benötigt seine EC-Karte für die Einzahlung und kann nur Scheine bis zu einem Gesamtwert von 950€ einzahlen.

Im Normallfall zahlen Privatkunden in Deutschland nur sehr selten Bargeld ein, wodurch man sich nicht zwingend für eine (Direkt)Bank mit kostenlosen Einzahlungsmöglichkeiten entscheiden muss. Dennoch bietet ein Girokonto bei der ING einen Vorteil, den nicht alle Direktbanken ihren Kunden bieten. Kostenlos sind seit 2021 nur noch die Einzahlungen am Automaten. Wer Bargeld einzahlen muss, schaut daher am besten vor der Kontoeröffnung, ober einen der benötigten ING Einzahlungsautomaten in der Nähe hat.

An 95% aller Geldautomaten in Deutschland kostenlos Geld abheben

Kunden der Direktbank ING können mit der kostenlosen VISA Card an ca. 90% aller Geldautomaten kostenlos Bargeld abheben. Kunden sind nicht an irgendeine Bank oder Sparkasse gebunden, sondern müssen nur auf das VISA Zeichen am Geldautomaten achten.

Das VISA Zeichen findet sich bei so gut wie allen Automaten der Privatbanken (Commerzbank, Deutsche Bank usw.) sowie der Sparkassen und Volksbanken. Die ING spart sich ein eigenes dichtes Geldautomatennetzt und übernimmt dafür die Gebühren fürs Geld abheben. Kunden der Direktbank können somit an über 50.000 Geldautomaten in Deutschland Geld abheben, ohne einen Cent an Automatengebühren selber bezahlen zu müssen.

Geld kostenlos abheben im €-Raum

In der gesamten EURO Zone ist die Bargeldversorgung ebenfalls gesichert. Auch hier können sämtliche Automaten mit VISA Zeichen gebührenfrei genutzt werden. Außerhalb der Euro Zone zahlt man als Kunde der ING bei Abhebungen die Fremdwährungsgebühr in Höhe von 1,99% auf den abgehobenen Betrag. In diesem Bereich sind einige Direktbanken kulanter, die Abhebungen am Geldautomat weltweit kostenlos ermöglichen (z.B. DKB) oder auf eine Fremdwährungsgebühr bei Kartenzahlungen im Ausland verzichten.

(Bei einigen Geldautomaten im Ausland (häufiger in den USA oder Asien) wird vom Betreiber eine zusätzliche Gebühr behoben (neben der Abhebegebühr, die Visa / die ING sowieso bereits zahlen). Diese extra Gebühr wird vor der Abhebung angezeigt und muss aktiv bestätigt oder der Vorgang abgebrochen werde. Dies Fremdgebühren übernimmt inzwischen keine Bank mehr für ihre Kunden. Nur beim sehr teuren Premiumkonto der HypoVereinsbank kann man sich die extra Automatengebühren noch erstatten lassen. In allen Ländern mit dem Euro als Landeswährung kann man als ING Kunde jedoch an fast allen Automaten komplett kostenlos Bargeld abheben.)

Die Vorteile des ING Girokontos zusammengefasst

  • Kostenloses Girokonto (allerdings Gehaltseingang von mindestens 700€ notwendig)
  • EC- und Visakarte kostenlos
  • In der gesamten €-Zone kostenlos Geld abheben
  • In Deutschland an ca. 50.000 Geldautomaten gebührenfrei abheben (95% aller Automaten)
  • Banknoten kostenlos einzahlen an den (wenigen) ING Einzahlautomaten (max. 5.000€ am Tag)
  • Auf Wunsch sofort Dispositionskredit für Studenten
  • Guter Service und Hohe Qualität des Callcenters / E-Mail Kontakts