Firmenkonto

 

Kostenloses FirmenkontoGünstige und kostenlose Geschäftskonten im Vergleich

Die wenigsten Firmenkonten sind bedingungslos kostenlos. Wir haben günstige und sogar kostenlose Geschäftskonten untersucht und zeigen Ihnen, wie Sie ein Konto für Ihr Unternehmen ohne Kontoführungsgebühren eröffnen und nutzen können.

Von den kostenlosen Geschäftskonten ist das Konto von N26 die beste Wahl. Das Konto wird bedingungslos kostenlos angeboten kann allerdings nur für Selbständige und Freiberufler eröffnet werden. Für die Rechtsformen UG und GmbH sollten Sie sich das Angebot von Holvi oder der Fidor Bank ansehen, wenn Sie Kosten für ihre Bankverbindung vermeiden möchten.

 

Geschäftskonto Vergleich

Besonders Existenzgründer und Kleinunternehmer müssen ihre Kosten im Blick haben. Eine gute Möglichkeit ist ein günstiges oder sogar kostenloses Firmenkonto auszuwählen. Auch im Hinblick auf die Buchungskosten können so über hunderte Euro im Jahr gespart werden.

Bei den meisten Geschäftskonten verlangen die Banken Gebühren für jede Buchung auf dem Konto (z.B. Überweisung, Lastschrift usw.). Die Fidor Bank bildet hier eine der wenigen Ausnahmen und verzichtet sowohl auf die Kontoführungsgebühren, als auch auf die Buchungsgebühren.

    Kostenlos   Kostenlos      
  Commerzbank N26 Postbank Holvi Fidor Bank Hypo Vereinsbank Fyrst
Kontoanbieter Bestes Firmenkonto N26 Geschäftskonto

Postbank Firmenkonto

Holvi Firmenkonto Fidor Geschäftskonto Firmenkonto UniCredit Fyrst Firmenkonto

Kontogebühr
monatlich

9,90€ 0€ 9,90€ 0€ 0€ 40€ ab 0€
Befreiung Kontogebühr
Nicht möglich Immer kostenlos Ab 5.000€ durchschnittlichem Kontoguthaben Reduzierung auf 5,90€

Immer kostenlos

kostenlos ab 10 Transaktionen im Monat Nicht möglich Für Einzelunternehmer und OHG / KG kostenlos, sonst 5€ im Monat
Je beleglose Buchung 0,15€ (10 frei p.M.) 0€ 0,22€ 0€ 0€ 0,04€ 0,19€ (50 frei p.M.)
Je beleghafte Buchungen
1,50€ / 2,50€ nicht möglich nicht möglich 0,40€ 5,00€
EC-Karte
0€ 0€ 0€ nicht möglich nicht möglich 0€ 0€
Kreditkarte
34,90€ 0€ 30€ 0€ Mastercard 36 € (digitale Mastercard 0€) ab 20€ nicht möglich
Filialen Ja Nein Ja Nein Nein Ja Nein (siehe Extras)
Kontoinhaber

Alle

Nur für Selbständige  und Freiberufler

Alle UG, GmbH, Selbständige und Freiberufler GmbH, Einzelunternehmen oder Freiberufler Alle Alle 
Ideal geeignet für Unternehmer, die Filialen benötigen Selbständige und Freiberufler   GmbH oder UG GmbH mit vielen Buchungen AG, UG, Limited, GmbH mit sehr vielen Buchungen Alle Unternehmen mit wenigen Buchungen (ca. 50 p. M.)
Extras

Günstig Bargeld (Münzen) einzahlen

100€ Prämie möglich

Bareinzahlungen kostengünstig möglich

Bestes Konto für Selbständige

Erste 6 Monate keine Kontogebühr und bis zu 200€ Prämie

 

Reines Onlinekonto

Keine EC-Karte

virtuelle Mastercard kostenlos

 

Einzahlen bei Postbank möglich

Tochter der Postbank / Deutsche Bank

Kontoantrag Konto eröffnen Konto eröffnen Konto eröffnen Konto eröffnen Konto eröffnen Konto eröffnen Konto eröffnen

Bestes Firmenkonto im Test

Ein bestes Firmenkonto können wir nach dem Firmenkonten Vergleich nicht küren. Dies liegt daran, dass die Auswahl eines geschäftlichen Kontos ziemlich stark von dem eigenen Unternehmen abhängt. Wird z.B. ein Ansprechpartner vor Ort benötigt oder häufiger Geld eingezahlt, dann kommt nur eine Filialbank für ein Geschäftskonto in Frage.

Es zeigt sich, dass die Direktbanken Geschäftskonten deutlich günstiger und zum Teil sogar kostenlos anbieten. Wer allerdings häufiger Bargeld einzahlen muss, der kommt nicht um ein Firmenkonto bei einer Filialbank herum. Außerdem bieten die Filialbanken in der Regel eine umfangreichere Beratung und viele Zusatzleistungen an. Wer dies nicht benötigt, kann durch ein online Firmenkonto Gebühren sparen.

Firmenkonten mit Stärken und Schwächen

Günstige DirektbankenFür Selbstständige oder Freiberufler favorisieren wir das kostenlose Businesskonto von N26. Das Geschäftskonto wird komplett kostenlos angeboten und für Selbständige und Freiberufler ein sehr gutes Angebot. Im Gegensatz zu vielen anderen Banken erhält man bei N26 sowohl eine kostenlose Mastercard, als auch eine kostenlose EC-Karte zum Geschäftskonto. Das Angebot von N26 können jedoch nur Einzelunternehmer und Freiberufler nutzen und keine juristischen Personen (z.B. GmbH oder UG).

Wer gewöhnlich höhere Guthaben auf seinem Firmenkonto liegen hat, der kann auch beim Geschäftskonto der Postbank mit recht günstigen Kontoführungsgebühren auskommen. Das Konto besitzt den Vorteil, dass es sich bei der Postbank um eine Filialbank handelt und Geschäftsstellen vor Ort existieren. In der Regel benötigt man bei einem geschäftlich genutzten Konto eher einen Ansprechpartner als bei einem privaten Girokonto.

Beim Geschäftskonto der Postbank ist es leider nicht mehr möglich die Kontoführungsgebühr komplett zu vermeiden. Mit einem Durchschnittsguthaben von mindestens 5.000€ im Monat wird die Kontoführungsgebühr jedoch immerhin auf nur noch 5,90€ im Monat reduziert. Die Postbank bietet von den vorgestellten Filialbanken das Geschäftskonto mit der günstigsten Kontoführungsgebühr, wenn man das erforderliche Durchschnittsguthaben hat. Allerdings verlangt die Postbank höhere Buchungspreise als z.B. die Commerzbank, was das Konto bereits ca. 50 Buchungen teurer macht.

Inzwischen bietet keine Filialbank oder Sparkasse in Deutschland mehr ein kostenloses Geschäftskonto an. Kostenlose Firmenkonten sind nur noch bei einigen Direktbanken möglich.

Welches kostenlose Firmenkonto für eine GmbH, UG, GbR oder KG?

Für Selbständige und Freiberufler existiert eine große Auswahl an kostenlosen Geschäftskonten. Dies sieht bei anderen Unternehmensformen, wie z.B. einer GbR oder GmbH anders aus. Zwar eröffnen die meisten Großbanken (z.B. Commerzbank oder Deutsche Bank) und ebenfalls die Sparkassen ihre Firmenkonten für so gut wie jede Unternehmensform, allerdings verlangen diese Kreditinstitute immer Kontoführungsgebühren und Buchungsgebühren von ihren Geschäftskunden.

Inzwischen gibt es jedoch einige Direktbanken, die selbst einer UG oder GmbH günstige bzw. sogar kostenlose Geschäftskonten anbieten. Fyrst eröffnet ihr Geschäftskonto z.B. für fast jedes Unternehmen, wie z.B. einer UG, GmbH, PartG, KG, GbR, KG, OHG, AG oder eG. Allerdings hat Fyrst inzwischen eine Kontogebühr von 5€ eingeführt, wenn man kein Einzelunternehmer ist bzw. eine OHG oder KG gegründet hat. Zumindest die ersten fünfzig Buchungen im Monat werden kostenlos ausgeführt und für die Bankkarte muss man ebenfalls nichts bezahlen.

Komplett kostenlos sind weiterhin die Fidor Bank und Holvi. Die beiden Firmenkonten lassen sich für GmbHs und das Konto von Holvi zusätzlich für Unternehmergesellschaften eröffnen. Aufgrund der fehlenden Buchungskosten fallen bei diese beiden Firmenkonten überhaupt keine Gebühren an. Bei Holvi erhält man sogar eine Business Mastercard zum Konto, die bei der Fidor Bank extra kostet. Bei der Fidor Bank lässt sich alternativ eine kostenfreie virtuelle Kreditkarte nutzen. Mit der rein digitalen Karte (nur Kreditkartendaten) kann man im Internet einkaufen, aber eben kein Bargeld am Automaten abheben.

Für die Rechtsformen GbR, KG und OHG gibt es inzwischen kein kostenloses Geschäftskonto mehr. Wer solch eine Rechtsform nutzt, sollte sich das günstige Geschäftskonto von Fyrst ansehen. Bei sehr vielen monatlichen Buchungen wird irgendwann das auf dem ersten Blick teure Firmenkonto der HypoVereinsbank interessant.

Günstiges Firmenkonto bei einer Filialbank

Beim Firmenkonto der Commerzbank besteht, im Gegensatz zur Postbank, nicht die Möglichkeit die Kontoführungsgebühren einzusparen, selbst wenn ein hohes Guthaben auf dem Konto liegen gelassen wird. Für alle, die nicht die Möglichkeit haben dauerhaft mindestens 5.000 Euro auf ihrem Geschäftskonto zu parken, ist das Konto der Commerzbank eines der günstigsten Firmenkonten. Besonders günstig, im Vergleich mit anderen Filialbanken, sind die Kosten für beleglose Buchungen und besonders für Bareinzahlungen am Automaten.

Kontoführungsgebühr reduzieren

Hat man jedoch nur sehr wenige Buchungen und im Schnitt mindestens 5.000€ auf seinem Konto liegen, ist das Geschäftskonto der Postbank einen Blick wert. Mit dem besagten Durchschnittsguthaben reduziert sich der monatliche Kontopreis auf nur noch 5,90€. Das Postbank Firmenkonto bietet außerdem den Vorteil, dass in den ersten 6 Monaten keine Kontoführungsgebühren gezahlt werden müssen. Das Geschäftskonto kann somit relativ risikolos eröffnet und getestet werden. Des Weiteren bietet die Bank aktuell wieder eine interessante Aktion für Neukunden, bei der Geschäftskunden bis zu 200€ Prämie in Form von Gutscheinen erhalten können. Startguthaben bzw. Prämien sind für die Eröffnung eines Geschäftskontos ansonsten eher die Ausnahme.

Auf Buchungskosten achten

Firmenkonto TippWer viele Buchungen hat (als Buchung zählt jeder "Posten" auf dem Kontoauszug, also zum Beispiel eine Überweisung, ein Geldeingang oder eine Lastschrift), der sollte bei der Auswahl eines Geschäftskontos besonders auf die Buchungskosten achten bzw. ein Firmenkonto mit vielen Freiposten eröffnen.

Bei Internetshops oder Ebay Profisellern wird vermutlich eine sehr hohe Anzahl an Buchungen anfallen, für die eins der größeren Geschäftskonten der HypoVereinsbank ab ca. 1000 Buchungen im Monat zu empfehlen ist, wenn man auf eine Filialbank angewiesen ist.

Alternativ bietet die Fidor Bank ein kostenloses Firmenkonto ohne Kosten für beleglose Buchungen an. Leider wird kein EC-Karte zum Geschäftskonto angeboten und auch das Einreichen von Schecks ist nicht möglich. Wer ein reines online Geschäftskonto sucht, der kann jedoch mit dem Konto der Fidor Bank sehr viel Geld sparen. Das Geschäftskonto der Fidor Bank kann für Selbständige, Freiberufler und GmbHs eröffnet und kostenlos genutzt werden. Wer eine andere Gesellschaftsform gewählt hat, sollte sich Fyrst ansehen. Bei der Fidor Bank ist zumindest eine günstige Mastercard Debit (Kartenzahlungen werden sofort dem Konto belastet, wie bei EC-Karte) für 24,95€ Jahresgebühr zum Geschäftskonto bestellbar. 

(Die Fidor Bank verlangt inzwischen eine Kontoführungsgebühr von 5€, wenn im Monat nicht mindestens 10 Transaktionen (Buchungen) über das Firmenkonto laufen. So gut wie jedes Unternehmen sollte mindestens 10 Transaktionen im Monat tätigen und somit das Firmenkonto kostenlos nutzen können. Die Fidor Bank möchte mit dieser Bedingung nur vermeiden, dass Konten eröffnet und dann überhaupt nicht genutzt werden.)

Firmenkonto eröffnen

Ein Firmenkonto zu eröffnen ist kein großer Aufwand. Die Kontoanträge können online ausgefüllt werden. Die Beteiligten identifizieren sich wie gewohnt bei der Bank vor Ort oder bei Direktbanken über das PostIdent Verfahren. Bei einer Gesellschaftsform, die im Handelsregister eingetragen ist, müssen die entsprechenden Auszüge nachgereicht werden.

Die Banken geben jeweils an, welche Unterlagen sie benötigen. Im Normalfall ist dies nur ein aktueller Handelsregisterauszug oder die Kopie des Gewerbescheins. Die Kontoeröffnung kann durch den Kontoinhaber (wenn natürliche Person) oder durch eine vertretungsberechtigte Person (z.B. Geschäftsführer bei einer GmbH oder UG) beauftragt werden.

Schnelle Eröffnung des Geschäftskontos gewünscht?

Wer auf eine besonders zügige Eröffnung seines Geschäftskontos angewiesen ist, der sollte sich das Angebot von Fyrst ansehen. Fyrst ist ein Tochterunternehmen der Deutschen Bank und an die Infrastruktur der Postbank "angeschlossen". Beim Online-Banking werden z.B. die Sicherheitsverfahren der Postbank (bestsign) genutzt, man kann Produkte der Postbank beantragen und in den Filialen vergünstigt Bargeld einzahlen.  Fyrst gibt an Geschäftskonten sehr schnell zu eröffnen. Aufgrund der schlanken Strukturen der Direktbank ist die Eröffnung eines Geschäftskontos für eine Rechtsform wie GmbH, UG, AG, KG oder OHG schneller möglich als bei vielen anderen Banken.

Fyrst bietet ein zumindest für Selbständige und Freiberufler kostenloses Geschäftskonto mit einer kostenlosen Bankkarte (girocard) an. Eine Kreditkarte soll in nächster Zeit das Angebot erweitern. Wer zwingend eine Business-Kreditkarte zum Firmenkonto benötigt, kann sich diese auch bei einen anderen Anbieter bestellen. Fyrst verzichtet bei den ersten 50 beleglosen Transaktionen im Monat auf Gebühren. Fallen mehr Transaktionen an, so werden je Buchung 0,19€ berechnet. Aufgrund der fehlenden Möglichkeit kostenlos Bargeld ein- oder auszuzahlen (Auszahlung per Überweisung selbstverständlich kostenlos möglich) eignet sich das Firmenkonto jedoch nicht für jedes Geschäftsmodell.

Selbstverständlich kann man das Konto speziell für die schnelle Kontoeröffnung, z.B. für die Einzahlung der Stammeinlage, auswählen und später durch ein anderes Geschäftskonto ersetzen. Das Fyrst Geschäftskonto kann dann umsatzlos weitergeführt oder aufgrund der Freiposten und der kostenlosen girocard als zweites Geschäftskonto genutzt werden.